Die Planung mit den „Meilensteinen“

MeilensteinJedes Projekt, sei es groß oder klein, hat seine eigenen Etappen, Phasen, Bereiche oder Teilprojekte. Um sich ersteinmal zu orientieren und ein Grobkonzept zu erstellen, z.B. um das Timing zu erschließen, kann die Meilenstein-Planung ein gutes und sinnvolles Hilfsmittel sein.

Die Meilenstein-Planung nutzt die grobe Überlegung, was das Projekt für Schritte/Etappen hat und wie lange so ein Schritt dauert. Diesen Schritten sind meistens Aufgaben zugeordnet, die eine gewisse Zeitspanne/Dauer benötigen. Anhand dieser Dauerangaben können u.a. final die einzelnen Termine, bzw. Tage definiert werden, um entweder einen Anfangstermin oder/auch einen Endtermin zu errechnen.

Das folgende Projekt soll als ein visuelles Beispiel dienen.
Wir wollen z.B. einen Kalender auf der Internetseite integrieren, in dem auch aus dem News-Bereich die Produkt-Neuerscheinungen oder angekündigten Events automatisiert als Kalendereintrag erscheinen. Ein Start-Termin ist bekannt, der Endtermin soll u.a. durch die Meilenstein-Planung erfasst werden.

Aufgrund der Meilensteinplanung wird der Endtermin bekannt, an dem released wird und es zum operativen Abschluss kommt: 22.10.2010.

Eine Meilensteinplanung wird auch oft benutzt, um dem Kunden das zeitliche Schema darzustellen und die Projektphasen zu besprechen. Oft werden auch die einzelnen Meilenstein-Phasen-Anfänge oder -Abschlüsse genutzt, um “Meilensteinmeetings” abzuhalten, gerne auch mit dem Kunden, um den Status Quo zu reporten und darzustellen.

Diese Planung dient dem Projekt sich zu orientieren und sicherlich eine Basis zu schaffen, um in die Feinplanung einzutauchen, z.B. ins Gantt-Diagramm.

Dieser Beitrag wurde unter on projects abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Die Planung mit den „Meilensteinen“

  1. enrique herrera sagt:

    Ich finde Ihren Beitrag als Input sehr hilfreich. Guter Aufbau sehr klar und anregend. Ich muss demnächst einen Mandant (Autoindustrie) in der Thematik begleiten und Ihr Beitrag hat mich für die Planung unterstützt.

    Freundliche Grüsse
    Enrique Herrera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.